Direkt zum Inhalt wechseln

Das perfekte Verkaufsdossier

Ein professionelles Verkaufsdossier schafft die Basis, um Ihre Immobilie schnell und erfolgreich zu verkaufen. Es vermittelt dank passenden Fotos sowie einer zutreffenden Objektbeschreibung und allen wichtigen Informationen ein umfassendes Bild Ihres Eigenheims.

Wenn Sie beabsichtigen, Ihre Immobilie in Eigenregie zu verkaufen, kommen Sie um die Erstellung eines umfangreichen Verkaufsdossiers nicht herum. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, was es dabei zu beachten gilt und welcher zeitliche, kreative und finanzielle Aufwand auf Sie zukommt. Ein gelungenes Verkaufsdossier besteht aus verschiedenen Komponenten.

1.

Titelbild

Das bekannte Sprichwort «Ein Bild sagt mehr als tausend Worte» ist auch für Ihr Verkaufsdossier zutreffend. Deshalb ist es von Vorteil, das Titelfoto sorgfältig und aussagekräftig auszuwählen. Idealerweise werden alle Bilder Ihres Eigenheims professionell aufgenommen und bearbeitet. Profis wissen genau, wie die Lichtverhältnisse positiv ausgenutzt und die Räume und der Aussenbereich einer Immobilie optimal inszeniert werden. Ein stimmiges Titelfoto macht neugierig und sorgt dafür, dass man mehr von der Liegenschaft sehen will. Das Objekt muss beim Fotoshooting aufgeräumt oder leer sein und der Aussenbereich gepflegt.

2.

Überschrift / Headline

Ein weiteres entscheidendes Element ist die Überschrift oder wie es im Werbejargon heisst die «Headline» des Dokumentes. Hier ist Kreativität gefragt, denn ein prägnanter, packender Titel fällt auf, vermittelt die wichtigsten Vorzüge der Immobilie und spricht potenzielle Käufer emotional an.

3.

Das Wichtigste zuerst

Idealerweise werden schon auf der Titelseite alle wichtigen Informationen über die Immobilie bekannt gemacht: Wohnungs- oder Haustyp, die genaue Adresse des Objektes, die Anzahl der Zimmer, die Wohnfläche und der Verkaufspreis. Wie dieser ermittelt werden kann, erfahren Sie hier. (Link zu den Schätzungsmethoden)

4.

Text

Eine individuelle und kompetente Textbeschreibung Ihres Eigenheims steigert die Wertigkeit des Dossiers.
Die einwandfreie und fehlerlose sprachliche Ausdrucksweise sowie geschicktes Formulieren sind die Voraussetzung, dass die Leserinnen und Leser dranbleiben. Eine klare inhaltliche Struktur führt von der Präsentation der Gemeinde bzw. des Wohnortes zu den Vorzügen des Quartiers und schlussendlich zur detaillierten Beschreibung der Immobilie.

5.

Highlights

Die Highlights des Objektes sind zusätzliche Verkaufsargumente, die mit Text und Bildern hervorgehoben werden können. Eine fantastische Weitsicht, die grosszügige Terrasse oder der beheizte Pool: Sie entscheiden, was die potenzielle Kundschaft anspricht. Hier gilt Qualität vor Quantität. Zu viele Highlights wirken schnell übertrieben und wenig glaubhaft.

6.

Impressionen

Die Impressionen, das heisst die Präsentation der Liegenschaft in Bildern, machen einen grossen Teil des Dossiers aus und sind demzufolge nicht zu unterschätzen. Die richtige Bildauswahl, die ideale Reihenfolge und die perfekten Aufnahmen der Fotos tragen entscheidend dazu bei, dass Ihr Haus oder Ihre Wohnung im besten Licht gezeigt wird.
Damit überzeugen Sie potenzielle Käuferinnen und Käufer, sich für eine Besichtigung anzumelden.

7.

Grundriss

Ein aktueller, zeitgemäss dargestellter Grundriss gehört ebenfalls in eine Verkaufsdokumentation. Er bietet eine Übersicht der Raumaufteilung, der Raumgrösse und der Anordnung der Balkone. Zudem kommt der sogenannte «Nordpfeil» zum Einsatz, der die Ausrichtung der Zimmer in Himmelsrichtungen aufzeigt und so die Sonneneinstrahlung verdeutlicht. Oft sind gerade bei älteren Objekten nur mangelhafte oder keine Grundrisse vorhanden. Diese müssen neu aufgearbeitet oder neu vermessen werden.

8.

Eigenschaften

Am Schluss des Dossiers ist es sinnvoll, alle verfügbaren Informationen über die Liegenschaft aufzulisten, inklusive den Kontaktdaten der Verkäuferschaft. So hat der Interessent oder die Interessentin nochmals alle wichtigen Facts auf einen Blick vorliegen und kann sich ein Gesamtbild machen – und sich dann bei Ihnen für eine Besichtigung oder bei zusätzlichen Fragen melden.

Aufwand

Alle oben genannten Punkte lassen erahnen, dass die Fertigstellung einer professionell wirkenden Verkaufsdokumentation einige Zeit in Anspruch nimmt. Einzuberechnen sind auch Fremdkosten für Profifotografen und für die Erstellung der Grundrisse. Zudem braucht es ein gewisses Talent, druckfertige Texte und passende Titel zu verfassen.

Was tun, wenn Ihnen der anfallende Zeit- und Kostenaufwand zu gross erscheint, um selbst ein perfektes Verkaufsdossier zu erarbeiten? Raiffeisen Immomakler hat für diesen Fall das Dienstleistungspaket «Prima» zum Fixpreis im Angebot. Inbegriffen sind dabei eine fundierte Verkaufspreisempfehlung (Objektschätzung), die Vorbereitung (Verkaufsdokumentation/Exposé) und die Publikation (Veröffentlichung im Internet etc.). Weitere Informationen dazu finden Sie hier im Abschnitt «Unsere Dienstleistungspakete».

Falls Sie dazu oder sonstige Fragen haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme

Rückruf anfordern