Direkt zum Inhalt wechseln

Grundstückgewinnsteuer

Die meisten von uns zucken beim Wort Steuern immer ein bisschen zusammen oder rümpfen die Nase. Denn: Wer zahlt schon gerne Steuern? Vor allem, wenn es sich wie bei der Grundstückgewinnsteuer um einen oft beträchtlichen Betrag handelt!

1. Überschrift

Wer seine Immobilie verkauft, muss den Reingewinn laut dem Schweizer Gesetz versteuern.

2. Überschrift

Die Grundstückgewinnsteuer wird auf der Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis berechnet. Davon können Sie alle wertvermehrenden Investitionen und Kosten für den Verkauf – Makler, Inserate, Handänderungssteuer, Grundbuchgebühren usw. – abziehen.

3. Überschrift

Die Grundstückgewinnsteuer ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich und hängt davon ab, wie lange Sie die Immobilie oder das Grundstück besessen haben. Im Kanton Aargau bezahlen Sie beispielsweise bis zum vollendeten 1. Besitzjahr 40% Steuern auf den Gewinn, also 200 000.– Franken bei einem Gewinn von 500 000.– Franken

4. Überschrift

Sie sehen, es geht um viel Geld. Regeln Sie deshalb ausdrücklich im Kaufvertrag, wie die Sicherstellung der Grundstückgewinnsteuer durch den Verkäufer geregelt wird.

5. Überschrift

So gibt es weniger Probleme und Sie können in Ihrem neuen Eigenheim schon in der ersten Nacht ruhig schlafen.